Firmengeschichte

Die Geschichte des Familienunternehmens BECKER beginnt 1925 damit, dass Andreas Becker, Vater bzw. Großvater der heutigen Inhaber, unter dem Namen Brillen Becker sein erstes Geschäft in Koblenz eröffnet. Er beschäftigt sich aber nicht nur allein mit dem Auge, sondern gleichermaßen auch mit dem zweiten Hauptsinnesorgan: dem Ohr. Denn damals kommen gerade die ersten elektrischen Hörgeräte auf den Markt.

Einen Berufsstand der Hörakustiker gab es damals noch nicht. Lange Zeit wurden in Deutschland Hörgeräte im ambulanten Gewerbe, bei Verkaufsveranstaltungen in Gasthäusern verkauft. Als jemand, der sich im Augenoptiker-Handwerk federführend für die Berufsausbildungsordnung einsetzte, wollte Andreas Becker auch die Anpassung von Hörgeräten in den Händen von Fachleuten wissen und darüberhinaus nur im Konsens mit HNO-Ärzten durchführen. Er wurde Gründungsmitglied der Union der Hörakustiker, aus der dann später der Berufsstand der Hörakustiker hervorgegangen ist.

Aus der ehemaligen Fachabteilung von Brillen-Becker entwickelt sich unter dem Namen BECKER Hörakustik die inzwischen eigenständige Firma zum Branchenführer im nördlichen Rheinland-Pfalz.

Seit über 90 Jahren steht der Name BECKER für innovative Hörakustik und guten Kundendienst

Von Anfang an wurde bei BECKER Hörakustik konsequent die Beratung und Betreuung der Schwerhörigen von dafür ausgebildeten Mitarbeitern und in eigenen Räumen vorgenommen. Bevor die ersten genormten Hörtests auf dem Markt waren, wurden die Anpassungen bereits mit eigenen Sprachtests durchgeführt. Bereits früh gab es im Unternehmen BECKER eine eigene Reparatur-Werkstatt und ein firmeneigenes Labor für die Herstellung von Otoplastiken. Heute werden bei BECKER komplette Hörsysteme nach Maß hergestellt.

Gründe für diese Erfolgsgeschichte: Ein ausgeprägter Dienstleistungsgedanke, Mitarbeiter, die mehrheitlich durch BECKER selbst ausgebildet werden und deren Weiterbildung vom Unternehmen in jeder Weise gefördert wird, sowie Jahr für Jahr sorgfältig ausgewählte Berufsanfänger. Die langjährige Betriebszugehörigkeit von 10, 20 und sogar 30 Jahren ist bei BECKER keine Seltenheit – und ein weiterer Garant für das vertrauensvolle Verhältnis zu den Kunden!

Scroll to Top