„Höranstrengung reduzieren durch Hörsysteme“ – gelungener Expertenvortrag bei BECKER in Neuwied

Menschen hören mit den Ohren, aber verstehen mit dem Gehirn. Stefan Saul, Fachgeschäftsleiter und Hörakustikmeister bei BECKER in Neuwied weiß, dass eine Hörminderung oft mit erhöhter Erschöpfung einhergeht. Im Restaurant, bei Familienfeiern oder einfach im allgemeinen Alltagstrubel – in Situationen, in denen viele Personen und Nebengeräusche aufeinandertreffen, fällt es Menschen mit Hörminderung besonders schwer, Gesprächen zu folgen und selbst daran teilzunehmen – eine Erfahrung, die die Freude daran erheblich trüben kann!

Auf Einladung von BECKER Hörakustik stellte Referent Christof Kesper von der Firma Oticon am 30. Oktober im Neuwieder Fachgeschäft die neueste Technologie für Hörsysteme vor: Natürliches Hören in Verbindung mit „BrainHearing“ – das heißt, die natürlichen Selektionsmechanismen des Hörzentrums im Gehirn ausnutzend. Nutzer dieser Technologie haben ein viel besseres Sprachverstehen in lauter Umgebung. Das Hören und Verstehen werden spürbar leichter und komfortabler, das Gehirn muss sich weniger anstrengen, was dazu beiträgt, länger geistig fit zu bleiben.

Im Anschluss an den Vortrag hatten die Teilnehmer wie immer Gelegenheit, sich mit den Fachleuten von BECKER Hörakustik und dem Referenten auszutauschen.

Scroll to Top